Rezensionen zu den Publikationen

Hier finden Sie eine Auswahl von Rezensionen zu meinen bisherigen Veröffentlichungen.


Lars Fischer: Ansgar Martins, Adorno und die Kabbala (Potsdam: Universitätsverlag Potsdam, 2016), in: Journal of Jewish Studies 68, 2 (2017), 417ff. (online)

Lars Fischer: Zur Beziehung zwischen Gershom Scholem und Theodor W. Adorno, in: sans phrase, Heft 10, Frühjahr 2017. (online)

Rüdiger Sünner: Engel aus Gras. Zu Ansgar Martins: Adorno und die Kabbala, in: Die Drei, Heft 9, 2017, S. 59ff.

Jan-Erik Ebbestad-Hansen: Rudolf Steiner & co. Ny litteratur om Rudolf Steiner og den antroposofiske bevegelsen, ARR – idéhistorisk tidsskrift, 4/2015. (online)

Helmut Zander: Rezension zu Hans Büchenbacher: Erinnerungen 1933-1949, hg. v. Ansgar Martins, H-Soz-Kult, 17. Februar 2015. (online)

Wolfgang G. Vögele: Verdienstvoller Beitrag zur Anthroposophieforschung, in: Themen der Zeit, 2. Juni 2014. (online)

Peter Staudenmaier: Review of Hans Büchenbacher: Erinnerungen 1933-1949, hg. v. Ansgar Martins, Waldorfblog. (online)

Dietrich Esterl: Weit mehr als Erinnerungen, in: Erziehungskunst, Oktober 2014. (online)

Michael Eggert: Roman Boos, der Liebling Marie Steiners, in: Egoisten, 15. Mai 2014. (online)

Helmut Zander: Rudolf Steiners Rassentheorien. Was tun mit einem unannehmbaren Erbe?, in: NZZ, 18. April 2013. (online)

Peter Staudenmaier: Review of Ansgar Martins: Rassismus und Geschichtsmetaphysik, Waldorfblog, 22. Dezember 2012. (online)